top of page

Die Stiftung KORA - Raubtierökologie und Wildtiermanagement hat im Wald der Burgergemeinde Oberwil (Fünffingerkreuzung) eine Wildtierkamera zur Sichtung von Wildtieren installiert. Dieser Standort konzentriert sich auf die Sichtung von Wildkatzen. Im Rahmen dieses Projektes ist verschiedentlich Rotwild in die Kamerafalle getappt. Diese Bilder wollen wir euch nicht vorenthalten.


Wir danken Frau Lea Maronde, Leiterin Wildkatzenprojekt, für die Bilder.


Haben auch Sie Wildtiersichtungen oder aussergewöhnliche Beobachtungen in den Wäldern der Burgergemeinde Oberwil gemacht? Dann nehmen wir Ihre Meldungen per Mail info@burgergemeinde-oberwil.ch oder in dringenden Fällen auf 079 239 43 22 gerne entgegen. Herzlichen Dank!


Die Hauptaufgaben von KORA sind:

  • Monitoring: Überwachung der Entwicklung der Raubtierpopulation in der Schweiz mit wissenschaftlichen Methoden.

  • Forschung: Erforschen der Lebensweise der Raubtiere in der modernen Kulturlandschaft und ihrer Interaktionen mit dem Menschen und anderen Tierpopulationen.

  • Information: Information von Behörden, betroffenen Kreisen, Partnern und der breiten Öffentlichkeit, so wie der Erfahrungsaustausch mit ähnlichen Institutionen im In- und Ausland

  • Beratung: Beratung von Institutionen und Behörden betreffend allgemeinen Fragen zu den Grossraubtieren in der Schweiz, so wie zu deren Management und Schutz

Mehr Informationen zu KORA auf https://www.kora.ch/de/





bottom of page